Donnerstag, 22. Juli 2010

Garten, ganz nah...

liebe Grüße

Montag, 19. Juli 2010

Lange, lange konnte ich hier nicht schreiben:

gaanz wenig Zeit, monatelang kein Internet und kein Internetcafé im Umkreis von 30 Km...
aber heute habe ich kurzfristig die Gelegenheit bekommen, mal wieder etwas von mir hören (lesen) zu lassen.

Es ist so viel passiert in den letzten Monaten,und es war wettertechnisch kaum woanders als im Garten auszuhalten, der sich auch in diesem Sommer drastisch dank Männe´s Einsatz verändert hat.

Vieles wurde neu bepflanzt, und dank kostenloser Versorgung mit Bauholz und Mutterboden habe ich endlich einen Rasen und eine Treppe in den Gemüsegarten, der prächtig gedeiht. Wir werden Himbeeren, Stachel- und Johannisbeeren haben und ich kann im Herbst zun ersten mal eigenen Holunderbeersaft machen.


Und noch ein Glücksgriff aus dem Supermarkt: ich bekam 10 Hängegeranien für 20 Cent das Stück, weil sie nicht verkauft worden sind und schon ein wenig gelitten hatten.
sie haben sich gut erholt und blühen super. Die Farben  waren eine Überraschung: Weiß/pink, bordeaux und ein helles pink.


Es ist, trotz der Hitze einfach nur schön zu sehen, wie alles blüht. Wasserprobleme haben wir ja nicht, mit dem Bach, unten am Waldrand. 
Hoffentlich bekomme ich alle Geranien gut durch den Winter, die meisten vom letzten Jahr sind mir leider verkommen.
Ich vermisse zwar das Seifekochen eing wenig,aber das ist meine Winterbeschäftigung. Und im Moment geht´s auch gar nicht, da ein neuer süßer Störfaktor bei uns eingezogen ist:

Ozzy, 7 Wochen alt, eine richtige, kleine Krawallschachtel und bereits von unserem Hund adoptiert.
Ein Quell ständiger Freude, seit er im Badezimmer das Toilettepapier entdeckt hat, schaut´s dort dementsprechend aus, wenn man nicht aufpasst.
















Nachts spielt er mit den beiden alten Katern,unseren Füßen, verschleppt Socken. Ein sehr menschbezogenes kleines Wesen, das schon morgens sein Frühstück einfordert,sich am liebsten von Männe den Bauch kraulen lässt und ihn auch den ganzen Tag auf trab hält.
Bin gespannt, wie der Kleine sich entwickelt,seine Mutter ist ein Maine-Coon-Mix, hoffentlich wird´s ein stattlicher Kater....

 So, Schluß für heute, morgen fängt für mich wieder eine stressige Woche an...

Liebe Grüße